In acht Etappen nach Rennes

Sonntag, 1. September 2013 |
Veröffentlicht in Stadt Erlangen

196 Wörter

Schüler des ASG radelten in die französische Partnerstadt

ERLANGEN – Die Radgruppe des Albert-Schweitzer-Gymnasiums hat mit einer 1036 Kilometer langen Radtour in die französische Partnerstadt Rennes das 50-jährige Jubiläum der deutsch-französischen Freundschaft „gefeiert“.

Die 26 Schüler umfassende Projektgruppe um Französischlehrer Christian Jechnerer bereitete sich ein Jahr auf die acht Etappen lange Fahrt vor, die sie neben Stopps am Europaparlament in Straßburg auch zu den Grabstätten des zweiten Weltkriegs im Elsass und Lothringen führte.

In der Champagne und Normandie genossen die Radler die sommerlichen Landschaften. Eine Führung durch Rennes und ein offizieller Empfang im Rathaus bekräftigten einmal mehr die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Erlangen und der französischen Partnerstadt.

„Es braucht schon sehr viel Idealismus und Durchhalte-vermögen – auch eine Prise Verrücktheit -, um große Projekte anzustoßen und erfolgreich abschließen zu können“, so Michael Fischer, Europabeauftragter im Stadtrat von Rennes bei seiner Begrüßungsrede.

Dieser Artikel ist in der Printausgabe der Erlanger Nachrichten vom 07.08.2013 erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.