Im Ferienprogramm des Erlanger Familienservice basteln die Kinder Fernrohre

Sonntag, 1. September 2013 |
Veröffentlicht in Stadt Erlangen

321 Wörter

ERLANGEN – Einen praktischen Ausflug in die Optik und Physik haben die Teilnehmer des Ferienkurses „Physikalische Spielekiste“ am Montag gemacht.

Und das mit Blick auf den Horizont: Aus zwei vorgestanzten Schablonen und zwei Linsen aus Acrylglas kleben sie ein Fernglas. Ingenieur Sven Pfleger aus Neunkirchen gibt seit drei Jahren Physikkurse für Kinder.

Das Material für seine Kurse hat er sich aus haushaltsüblichen Dingen zusammengestellt. Den 17 Teilnehmern zwischen acht und 14 Jahren möchte er zeigen, dass Physik ganz einfach sein kann. Pfleger erklärt die Grundlagen der Optik anhand von Brechung von Licht durch ein Wasserglas. „In der Schule machen die Kinder wenig Praktisches, und ich benutze einfaches Material, sodass sie auch Zuhause weitermachen können.“

Die Versuche behandelt Pfleger in seinem Buch „Aus dem Physiksaal – Experimente zum Selbermachen“. Im Kurs lernen die Kinder die Funktionsweise und Begriffe wie Brennweite von Linsen verstehen. „Die Kinder haben später das Thema Optik noch einmal in der Schule, und dann erinnern sie sich vielleicht an den Kurs zurück.“

Den Kurs stützt er auf eine kurze Broschüre, die den theorethischen Teil abdeckt. „Ich halte die Theorie so kurz und einfach wie möglich.“ Die praktische Anwendung des Wissens über Optik ist einfach erklärt: anhand der Fotokamera oder dem Mikroskop.

Gottfried Heidrich, Leiter des Kinderveranstaltungsbüros, ist zufrieden: „Das Ferienprogramm ist gut besucht. Wir haben pro Tag zwischen 100 und 300 Kinder in Betreuung. Besonders beliebt ist bei den Kindern Brötchen backen und Glas blasen.“ Auch das dreitägige Klettercamp und Kanu/Kajakfahren kommt gut an.

Etwa die Hälfte der Veranstaltungen ist voll besetzt. Im Angebot des Ferienprogramms sind zahlreiche Sportarten, Kulturausflüge wie „Ein Tag in China“ und Filmvorführungen vorhanden. Sogar Erste-Hilfe-Kurse für den Führerschein werden angeboten. Das Ferienprogramm bietet Kunst, Kampfsport, Physik, Tanzen und vieles mehr. Die Anmeldung erfolgt direkt im Frankenhof.

Dieser Artikel ist in der Printausgabe der Erlanger Nachrichten vom 27.08.2013 erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.