Endlich mehr Star Wars! – VII: Das Erwachen der Macht

Mittwoch, 14. Januar 2015 |
Veröffentlicht in Kritiken Markiert mit

482 Wörter

Das Jahr 2015 wird für Star Wars-Fans ein Geschenk: der mittlerweile 7. Teil der Saga erscheint am 17.12. in den Kinos. Und er ist der ersten Trilogie sehr nah.

Disney übernimmt die Star Wars-Weltraumsaga in sein Portfolio und stellt einen neuen Regisseur an die Spitze.
J.J. Abrams
(Star Trek) ist die führende Hand bei Star Wars VII – Das Erwachen der Macht (Originaltitel The Force Awakens). Es ist der erste Film von einer neuen Trilogie.

Ein großer Teil der Filmproduktion findet in den Pinewood Studios in England statt. Der neue Film soll der ursprünglichen Trilogie nicht nur in der Handlung, sondern auch in der Technik nah sein. Bei den Dreharbeiten werden analoge und auf Zelluloid basierende 35mm-Filmkameras eingesetzt, keine modernen digitalen Geräte. Das Bild orientiert sich damit am Aussehen der ersten Trilogie und hat den Filmstil der 1970er- und 1980er Jahre. Die Spezialeffekte sollen in ausgewogener Balance praktisch und mit dem Computer erzeugt werden. Hauptdrehort ist Abu Dhabi, erste Bilder zeigten Wüstenszenen ähnlich Tattooine.

11
Facebook
2
Google Plus

Die zweite Trilogie endete mit Star Wars III – Die Rache der Sith (2005), in der der Charakter Darth Vader aus Anakin Skywalker hervorgeht. Als Schüler der Jedi-Ritter bringt ihn der Schmerz um seine Verluste von Frau, Kind und Demokratie auf die dunkle Seite. Seine Geschichte endet in Teil VI – in Teil VII ist es Zeit für neue Wege.

Achtung Spoiler – der folgende Teil gibt Fakten und Spekulationen über den Inhalt des neuen Films.

An den Ursprüngen angeknüpft

Die Handlung beginnt nach Teil VI – Die Rückkehr der Jedi-Ritter, die die gefallene Republik wiederaufbauen wollen. Das Imperium wurde im sechsten Teil besiegt. Es werden einige Rollen mit ihren ursprünglichen Schauspielern weitergeführt. Durch den zeitlichen Abstand können die Schauspieler der Krieg der Sterne-Filme in ihren entsprechend gealterten Rollen wieder auftreten: Mark Hamill als Luke Skywalker, Harrison Ford als Han Solo und Carrie Fisher als Leia. Auch Chewbacca (Peter Mayhew), C-3PO (Anthony Daniels), und R2-D2 (Kenny Baker) werden von ihren alten Schauspielern gespielt.

Circa 30 Jahre nach den Ereignissen von Die Rückkehr der Jedi-Ritter: Die Entdeckung einer abgetrennten Hand mit einem Lichtschwert veranlasst Daisy Ridley (Rey) und John Boyega (Finn), sich auf die Suche nach dem Eigentümer zu begeben. Han Solo und Chewbacca haben zwar ihren Millenium Falcon verloren, schließen sich aber der Suche an. Doch sie wissen nicht, dass erneut Gefahr aufzieht. Kräfte, die sich gegen die Republik formiert haben, arbeiten an einer neuen Superwaffe, die ganze Sonnensysteme zerstören kann.

Damit heißt es in 2015 "Endlich wieder Star Wars" und auch Abwarten bis zum 17.12.2015 mit Star Wars VII – Das Erwachen der Macht in einem hoffentlich imposanten, aufgefrischten Stil der alten Filme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.